Offen­er Geist und innere Kraft

Das sind die zen­tralen Ele­mente des Entwick­lung­spro­gramms ´Essenz der Führung´. Das Pro­gramm beste­ht aus drei Teilen und startet am 21. Novem­ber im Raum Salzburg. Die drei Teile fol­gen den zen­tralen Entwick­lungs­feldern für reife Führung, näm­lich

Teil 1: tra­gende Verbindun­gen her­stellen und hal­ten

Teil 2: Ein offenes mind­set fördern

Teil 3: Innere Kraft und klare per­sön­liche Mis­sion

Und warum ger­ade dieses Pro­gramm? Was macht es einzi­gar­tig? Wir haben dazu auch schon eine Evaluierung bei 25 Teilnehmer*innen durchge­führt.

Im Zen­trum deren Rückschau (´was wirkt am stärk­sten nach´) ste­hen nicht einzelne Tools, son­dern die Mis­chung von über­raschen­den Zugän­gen, her­aus­fordern­den Impulsen, großar­tiger Natur und ungewöhn­lichen Auf­gaben, die zur Gren­züber­schre­itung ein­laden. Für nach­haltige Hal­tungsverän­derun­gen ist das Zusam­men­spiel mehrerer Ele­mente erforder­lich:

Erstens genü­gend Zeit und Raum über einen län­geren Zei­tho­r­i­zont; ein kurzes Kom­pakt-Sem­i­nar reicht defin­i­tiv nicht.

Zweit­ens braucht es tief­greifende und emo­tion­al ´ver­störende´ Zugänge, die lange nach­wirken und als tiefe Bilder ver­ankert werden…nicht als angst­machende Bilder, son­dern als inspiri­erende Bilder, auch wenn sie zunächst mit Irri­ta­tio­nen verknüpft waren. Beispiele dafür sind Solo-Aufen­thalte in der Natur, unge­wohnte kör­per­liche Übun­gen, Schweigen und Med­i­ta­tion etc. All dies sind Zugänge und Auf­gaben­stel­lun­gen, die tiefer als eine vorder­gründig kog­ni­tiv-ratio­nale Wirk­lichkeitssicht greifen.

Und schließlich – drit­tens – braucht es einen Begleit­er-Staff, der diese Prozesse sel­ber ken­nt und erlebt hat, einen Staff, der die Wirk­lichkeit in Organ­i­sa­tio­nen ken­nt und diese Real­ität glaub­würdig mit neuen Impulsen zu verknüpfen ver­mag.
Selb­stver­ant­wor­tung und Gelassen­heit sind die wichtig­sten konkreten Effek­te, die bei den Teilnehmer*innen dieses Pro­gramms nach­haltig wirken.

Und der Begleitungs-Staff: Wal­ter Bertoli­ni, Toni und Gabriele Kofler

Es gibt noch zwei Plätze. Details unter: www.essenzderfuehrung.at